SPL Media House setzt auf Grass Valleys AMPP-Plattform

Das SPL Media House (SPL MH) in Riad, ein Medienunternehmen der Saudi Professional League, wird künftig die AMPP SaaS-Plattform von Grass Valley für die Produktion und Distribution von Inhalten nutzen.

31
Screenshot

Die saudi-arabische SPL MH wird künftig die AMPP SaaS-Plattform von Grass Valley für die Produktion und Distribution von Inhalten nutzen. Darüber hinaus setzt das Medienunternehmen die Cloud-native Asset-Management-Lösung Framelight-X von Grass Valley ein, um verschiedene Videopakete mit Vereinen, Spielern und Höhepunkten der saudi-arabischen Profiliga zu erstellen, die über verschiedene digitale Plattformen gestreamt werden.

Als die Saudi Pro League SPL MH zum ersten Mal mit der Distribution von Spielinhalten beauftragte, gab es noch keine vorhandene Broadcast-Hardware. Innerhalb von sechs Wochen entstand eine Cloud-basierte Infrastruktur, die schnell und ohne komplizierte Integration von Drittsystemen eingesetzt werden konnte.

Peter Van Dam, COO von SPL Media House, freut sich, dass AMPP in so kurzer Zeit implementiert werden konnte. “Es ist auch die einzige bewährte Lösung, die zuverlässig und robust genug für unsere anspruchsvolle Anwendung ist”, erklärt er.

Für den Einsatz von AMPP wurde ein kleiner Raum in der Produktionsstätte von SPL MH in ein internationales Broadcast Network Operations Center (NOC) umgewandelt. Die Feeds der neun wöchentlich produzierten Spiele werden über Haivision & LiveU SRT oder NDI von den in den Stadien stationierten Ü-Wagen an AMPP gesendet. Vom AMPP aus werden diese Spielübertragungen vom NOC an verschiedene soziale Medien und Serviceplattformen verteilt, die von der SPL und den Rechteinhabern zur Erstellung alternativer Inhalte genutzt werden. Darüber hinaus wird die Remote-Kommentierung und -Distribution für die WPL „Saudi Women’s Premier League“ vollständig über AMPP abgewickelt.

Anzeige