Oliver Berben wird Chef von Constantin Film

Oliver Berben wird Vorstandsvorsitzender der Constantin Film und folgt auf Martin Moszkowicz, dessen Vertrag am 29. Februar 2024 ausläuft.

46
Martin Moszkowicz (li.) und Oliver Berben von Constantin Film
Martin Moszkowicz (li.) und Oliver Berben ©Constantin Film

Der Aufsichtsrat der Constantin Film hat den bisherigen stellvertretenden Vorstandsvorsitzenden Oliver Berben mit Wirkung zum 1. März 2024 zum Vorstandsvorsitzenden bestellt. Zudem hat Hanns Beese (Finanzvorstand) seinen Vertrag vorzeitig langfristig verlängert. Martin Moszkowicz, derzeitiger Vorstandsvorsitzender der Constantin Film, lässt seinen Vertrag zum 29. Februar 2024 auslaufen. Er wird ab dem 1. März 2024 als Produzent für die Constantin Film tätig sein.

Oliver Berben: Großartige Chance, visionäres Team

“Es ist für mich eine großartige Chance, ein so visionäres und kreatives Unternehmen im Sinne von Bernd Eichinger und Martin Moszkowicz weiterzuführen und gleichzeitig eigene Akzente setzen zu können”, sagt Oliver Berben zu seiner Berufung. Er freue sich darauf, “gemeinsam mit meinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern die Herausforderungen der weltweiten Entwicklungen der Branche anzunehmen, neue Chancen zu nutzen, um unser Publikum mit innovativen Ideen und großen Geschichten zu begeistern”.

Berben, übrigens Sohn der Schauspielerin Iris Berben, ist seit Januar 2021 stellvertretender Vorstandsvorsitzender der Constantin Film AG und leitet den Bereich TV, Entertainment & Digitale Medien. Zuvor war er Geschäftsführer der Constantin Film Produktion GmbH. 1996 gründete Oliver Berben die MOOVIE GmbH in Berlin, die drei Jahre später eine Tochtergesellschaft der Constantin Film AG wurde.

“Wir sind sicher, mit Oliver Berben den idealen Nachfolger als Vorstandsvorsitzenden gefunden zu haben und sind fest davon überzeugt, dass er die Erfolgsgeschichte der Constantin Film fortschreiben und weiterentwickeln wird. Wir wünschen ihm für seine neue Aufgabe alles Gute und viel Erfolg”, so Bernhard Burgener, Aufsichtsratsvorsitzender der Constantin Film.

Berben produzierte über 200 Fernseh- und Kinofilme

Insgesamt produzierte Oliver Berben über 200 Fernseh- und Kinofilme sowie Serien. Zu seinen Projekten zählen unter anderem „Die Protokollantin“ (2018), „Parfum“ (2018), „Gott von Ferdinand von Schirach“ (2020), „Das Unwort“ (2020), „Ferdinand von Schirach: Feinde“ (2021), „Wir Kinder vom Bahnhof Zoo“ (2021), „Ferdinand von Schirach – Glaube“ (2021), „Eldorado KaDeWe – Jetzt ist unsere Zeit“ (2021), „Der Palast“ (2022), „Die Wannseekonferenz“ (2022) sowie der weltweite Netflix-Erfolg „Dear Child“ (2023). Aktuell produziert er die Nibelungen-Verfilmung „Hagen“ und „Die zum Sterben Schönen“.

Anzeige