Innovationspark TIP nimmt 5G-Campusnetz von Media Broadcast in Betrieb

Im TIP Innovationspark in Buchholz, einem Gewerbepark mit Hochschulen und Forschungseinrichtungen mit Unternehmen, wird künftig ein modernes 5G-Campus-Netz für die Arbeit an innovativen Entwicklungsprojekten genutzt.

65
Eröffnung 5G-Reallabor im TIP Innovationspark Nordheide, Media Broadcast
Gemeinsam drückten Landrat Rainer Rempe (v. l.), Jens Wrede, Geschäftsführer der WLH Wirtschaftsförderung im Landkreis Harburg GmbH, und Francie Petrick, Geschäftsführerin der Media Broadcast GmbH, den Start-Buzzer für das 5G-Campusnetz und -Reallabor im TIP Innovationspark Nordheide. ©Media Broadcast

Media Broadcast hat im TIP Innovationspark in Buchholz in der Nordheide eines der größten und flexibelsten 5G Campusnetze in einem deutschen Gewerbepark in Betrieb genommen. Im Auftrag der WLH Wirtschaftsförderung im Landkreis Harburg GmbH hat Media Broadcast das 5G-Netz in dem rund 25 Hektar großen Gewerbepark geplant und errichtet. Im Innovationspark TIP kommen Hochschulen und Forschungseinrichtungen mit Unternehmen zusammen, um an innovativen Entwicklungsprojekten zu arbeiten. Die Einweihung des 5G Campusnetzes wurde gemeinsam von der WLH und Media Broadcast im Rahmen einer Eröffnungsfeier begleitet.

„Das Potenzial von 5G Campusnetzen für innovative Anwendungsfälle ist beträchtlich. Deshalb freuen wir uns, dass wir zukunftsfähige Forschungs- und Entwicklungsideen der Unternehmen und Forschungspartner im TIP Innovationspark mit unserem 5G Netz unterstützen und fördern können“

Francie Petrick, Geschäftsführerin der Media Broadcast GmbH

Der Innovationspark TIP wurde von der WLH Wirtschaftsförderung als Projektträger und Innovationsmotor entwickelt, um die Wirtschaftskraft der Region zu stärken. In Kooperation mit Media Broadcast ist auf dem Gelände im Süden Hamburgs ein 5G-Reallabor für Forschung und Entwicklung entstanden. Dem 5G Campusnetz als Teil der modernen Infrastruktur kommt dabei eine besondere Bedeutung zu, da es Unternehmen und Forschungspartnern ein breites Spektrum unterschiedlicher Anwendungen eröffnet, die langfristig entwickelt und erprobt werden können. Als eines der ersten Gewerbegebiete in Deutschland verfügt der TIP Innovationspark über ein privates 5G Campusnetz.

Technisches Set-Up

Das 5G Campusnetz deckt zur Eröffnung den gesamten Außenbereich des Geländes sowie den Luftraum des Parks mit insgesamt zehn Außenantennen ab. Als Träger für die Außenantennen – sogenannte Outdoor Units – dienen die Straßenlaternen des TIP. Ein Ausbau auf bis zu 129 Outdoor Units ist möglich. Grundlage dafür ist eine leistungsfähige Infrastruktur, die bereits auf zukünftige Anforderungen und Weiterentwicklungen des Mobilfunkstandards ausgerichtet ist. Allein für das 5G-Campusnetz wurden 40 Kilometer Glasfaserkabel mit 1.200 Einzelfasern verlegt.

Anwendungsbeispiele: Von Virtual Reality zu Industrie 4.0

Im TIP Innovationspark der WLH Wirtschaftsförderung werden bereits erste Forschungsprojekte durchgeführt und Anwendungen getestet. So diente das 5G-Campusnetz auf dem Gelände bereits zur Demonstration eines Live Use Cases von Media Broadcast und der WLH. Das Team simulierte in einem realistischen Live Case einen Rettungseinsatz mit Unterstützung von Polizei und Feuerwehr. Bei der Übung kam auch eine Kameradrohne zum Einsatz, die über das 5G-Campus-Netz sicher und latenzfrei vom Messestand in Hannover – und damit aus über 100 km Entfernung – gesteuert wurde. Die Kameradrohne übertrug während der Übung live und detailgetreu Luftbilder des aktuellen Unfallgeschehens, um den Rettungskräften einen besseren Überblick über die Lage zu verschaffen. Weitere Anwendungsfelder sind beispielsweise autonomes Fahren, Robotik, Virtual und Augmented Reality oder Industrie 4.0.

„Im TIP entsteht ein Innovationsökosystem, das Unternehmens- und Industriepartner, Forschungseinrichtungen und Innovationstreiber zusammenbringt. Ein wesentlicher Baustein für den Wissens- und Technologietransfer vor Ort ist eine leistungsstarke Technologie-Infrastruktur und die Unterstützung durch Kooperationspartner wie Media Broadcast mit ihrer Expertise“, sagt Dr. Timo Maurer, Innovationsmanager der WLH Wirtschaftsförderung im Landkreis Harburg.