SPORT1 und DSA starten strategische Kooperation

SPORT1 beteiligt sich an der Deutschen Streaming Allianz. Zudem vereinbaren beide Firmen eine Kooperation für innovative Streaming-Lösungen.

76
Radek Wagner, CEO Deutsche Streaming Allianz
Radek Wagner, CEO Deutsche Streaming Allianz ©Sport1/DSA

Die Sport1 GmbH hat mit der Deutschen Streaming Allianz GmbH (DSA) eine strategische Kooperation vereinbart. Ziel der Partnerschaft ist der Ausbau und die Verbesserung des Streaming-Angebots der DSA. Die DSA hilft Unternehmen beim Aufbau von Streaming-Portalen, mit denen Unternehmen ihre Inhalte effektiver vermarkten können.

“Gemeinsam mit der DSA wollen wir unseren Partnern eigene Streaming- und Content-Lösungen in Kombination mit dem passenden medialen Push anbieten. Damit schaffen wir den perfekten Link zwischen Owned und Paid Media und bieten unseren Partnern eigene Content-Welten an.”

Matthias Reichert, CCO der Sport1 GmbH

Club-TV Bundle und Erweiterung der Reichweite

Matthias Reichert, CCO der Sport1 GmbH ©Sport1

Zur Angebotspalette der DSA gehört auch ein Club-TV Bundle, das sich speziell an Profiklubs wendet und eine Plattform für ihre Inhalte mit der Möglichkeit zur Kundenbindung bietet. Zusätzlich zur Streamingtechnologie mit den TV Apps bekommen die Partner mediale Reichweite. Im Rahmen der Partnerschaft erwirbt die Sport1 GmbH Gesellschafteranteile an der Deutschen Streaming Allianz GmbH, zugleich soll das DSA-Produkt auf den SPORT1 Plattformen im TV-, Digital-, Audio- und Social-Media-Bereich reichweitenstark beworben werden.

Standardisierte Streamingportale der DSA

Die DSA hat verschiedene standardisierte Streaming-Portale für unterschiedliche Branchen wie TV-Anbieter, Sportligen, Verlage und Marken entwickelt. Beispiele sind die kostenlose TV-App sport1TV und der Streamingdienst „Krimirausch“. Das modulare und cloudbasierte End-to-End Streaming Framework der DSA verspricht eine flexible Integration in bestehende IT-Lösungen und ist auf verschiedenen Geräten und Plattformen wie Web, Apple TV, Android TV, Fire TV, LG und Samsung verfügbar.

©DSA

Radek Wagner, CEO der Deutschen Streaming Allianz, betont die Bedeutung der standardisierten Angebote für mittlere und kleine Rechteinhaber: “Von Abo bis werbefinanzierten Geschäftsmodellen, bieten wir out of the box Streaming-Lösungen an, die innerhalb von wenigen Wochen gestartet werden können. Dazu bieten wir Expertise im vertrieblichen und Kooperationsbereichen an – und mit SPORT1 haben wir einen etablierten Partner, der die entsprechende Reichweite und attraktive Inhalte beisteuert. Damit erreichen wir, dass sich das Streaminggeschäft auch für Kleinstanbieter ab bereits 5.000 Kunden refinanziert.”

Anzeige