RTL+ testet In-Stream-Shopping

RTL+ testet ein In-Stream-Shopping-Angebot der Firma jay. Im Stream von „GZSZ“ können Modeprodukte von Zalando gekauft werden.

68
RTL+ und Zalando ermöglichen In-Stream Shopping bei „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“
RTL+ und Zalando ermöglichen In-Stream Shopping bei „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ ©Jay/ Beate Wätzel

Der deutsche Streamingdienst RTL+ testet im März 2024 gemeinsam mit Zalando ein neuartiges Angebot – und Fans der Serie „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ können es zuerst nutzen. Über die RTL+ App wird es möglich sein, aus dem Stream heraus Modeprodukte zu shoppen, die einen direkten inhaltlichen Bezug zu den Folgen haben. Zusätzlich können szenengenaue Informationen zu Cast und Musik abgerufen werden. Das interaktive Angebot ist ab sofort über die iOS-Apps von RTL+ verfügbar. Die Umsetzung des Pilotprojekts erfolgt in Zusammenarbeit von RTL Deutschland, der Produktionsfirma UFA Serial Drama, Zalando sowie dem technischen Partner Jay, der Mitte 2022 gestartet ist, um In-Stream-Interaktionen auf VoD-Plattformen zu ermöglichen.

“Das Nutzungsverhalten im Mode-E-Commerce verändert sich immer wieder. Deshalb testen wir durchgehend, wie wir mit Inspiration und unterhaltsamen Inhalten rund um Mode und Lifestyle die Bedürfnisse unserer Kund:innen noch besser erfüllen können”, so Matthias Haase, Director Content Solutions bei Zalando SE. “Unsere Kund:innen lassen sich auf viele verschiedene Art und Weise inspirieren. Serien und Filme gehören definitiv dazu. Mit dem gemeinsamen Pilotprojekt mit RTL+ können wir diese Inspiration erstmals gepaart mit einem direkten multimedialen Shopping-Erlebnis anbieten. Wir freuen uns darauf zu lernen, wie Kund:innen dieses Erlebnis annehmen.”

Henning Nieslony, Chief Streaming Officer RTL Deutschland: “Wir entwickeln unser All Inclusive Entertainment-Angebot auf RTL+ kontinuierlich weiter. Dabei haben wir das Feedback unserer Kundinnen und Kunden immer genau im Blick. Das Pilotprojekt zu ‚Gute Zeiten, schlechte Zeiten‘ ist dabei besonders spannend für uns, weil es viele häufig geäußerte Wünsche unserer Userinnen und User abdeckt. Wir freuen uns sehr, es nun gemeinsam mit unseren Partnern bei der UFA, Zalando und Jay umzusetzen und daraus neue Erkenntnisse über die Nutzung solcher Angebote zu gewinnen.”

Technisch umgesetzt wird das Angebot mit der Technologieplattform Jay, einem Service von transfermedia aus Potsdam-Babelsberg. Dafür werden Informationen aus der Serienproduktion gebündelt, mit dem Angebot von Zalando kombiniert und in Echtzeit in die Streaming-App von RTL+ übertragen. Wenn die Nutzer:innen den Stream pausieren, können sie direkt innerhalb der RTL+ Experience bei Zalando Modeartikel kaufen.

„Alle Informationen und auch der gesamte Shoppingprozess sind direkt in der Streaming-App abgebildet. Und das so einfach und intuitiv wie möglich. Wir führen die Zuschauer:innen niemals aus dem Seherlebnis heraus“, sagt Peter Effenberg, Gründer von Jay.

Das neue In-Stream-Shopping-Angebot ist seit dem 11. März für alle Nutzer:innen von RTL+ mit iOS-, iPadOS- und macOS-Geräten direkt im Stream verfügbar.