Neue KVM-Lösungen von G&D

Guntermann & Drunck zeigt auf der IBC 2023 (Stand 8.B91) innovative Lösungen für das optimale Zusammenspiel von Broadcast und IT. Der deutsche KVM-Hersteller bringt Neuheiten aus der Produktreihe VisionXS mit. Außerdem werden KVM-Lösungen im E-Sports-Einsatz zu sehen sein.

55
G&D VisionXS- und VisionXS-IP-DP-HR-Varianten ©G&D
G&D VisionXS- und VisionXS-IP-DP-HR-Varianten ©G&D

Die Hochleistungs-KVM-Extender der VisionXS-Serie sind matrixkompatibel und bieten laut G&D eine große Bandbreite nützlicher Features für das optimale Bedienerlebnis. Die Systeme sind als KVM-over-IP-Systeme oder als Variante für klassische direkte Übertragung erhältlich. Mit 10G-Datenübertragungstechnologie für noch bessere User Experience und mit Auflösungen von bis zu 4K, verbindet VisionXS großen Funktionsumfang und Performance im Taschenformat. Bei der Serie, die fortlaufend weiterentwickelt wird, setzt der Hersteller ebenfalls auf seine verlustfreie Kompression bluedec, welche authentische, pixelperfekte Videoerlebnisse ermöglichen soll. Neben den bereits verfügbaren DP-UHR-Varianten für Auflösungen bis zu 4096 x 2160 bei 60 Hz, wurde die Produktreihe zuletzt durch die neuen DP-HR-Varianten für Auflösungen bis zu 2560 x 1600 bei 60 Hz ergänzt.

Dual-Head für mehr Ergonomie und Flexibilität

Die VisionXS- und VisionXS-IP-DP-HR-Varianten gibt es auch mit zwei Displayport-Anschlüssen für Multi-Monitor-Anwendungen. Diese Variante ermöglicht das Bedienen von maximal zwei Monitoren gleichzeitig und spart durch das Nutzen von nur einem Transmission-Anschluss Verkabelungsaufwand und zusätzliche Hardware. Auf der Anwenderseite sorgt die neue Option für mehr Ergonomie und Flexibilität an den Arbeitsplätzen.

Vereinfachte Installation mit PoE-Varianten

Des Weiteren gibt es neue Varianten, die Power-over-Ethernet (PoE) unterstützen. Das neue Feature ermöglicht die Spannungsversorgung des Gerätes über den Transmission-Anschluss. Das reduziert nicht nur den Planungs- und Installationsaufwand, das Modul kann dadurch doppelt gegen Ausfälle gesichert werden: Das Gerät ist sowohl über die Hauptstromversorgung als auch über das Netzwerkkabel angeschlossen und bietet damit eine Versorgungsdedundanz, falls eine Verbindung ausfallen sollte. Dadurch soll höchste Betriebssicherheit und Zuverlässigkeit im Dauereinsatz garantiert werden.

Das VisionXS mit Type-C-Anschluss

Die neuesten Mitglieder in der VisionXS-Familie sind die VisionXS-Type-C-Rechnermodule. Diese revolutionären Produkte ermöglichen die Einbindung von modernen Quellen wie USB-C-Rechner, Notebooks, Tablets und sogar Smartphones und folgen damit dem Trend zu einem verbesserten und universellen USB-Standard.

PersonalWorkplace-Controller

Mithilfe des PersonalWorkplace-Controllers erhalten die Anwender einen integrierten und flexiblen Zugriff auf alle benötigten Daten an nur einem Arbeitsplatz. Durch modifizierte Anordnungen von Bedienprozessen wird zudem die Arbeitsplatzergonomie deutlich verbessert. Die Echtzeitdarstellung mehrerer Rechnerquellen auf einem großen Monitor und somit die latenzfreie Bedienung mehrerer Rechner über eine einzige Konsole erleichtert die Arbeit. Die hohe Bildqualität und unbegrenzte Flexibilität in der Anordnung der Quellen bieten einen enormen Mehrwert. Auf diese Weise lassen sich auf größeren Bildschirmen aktive Arbeitsbereiche und Überwachungsbereiche ergonomisch einrichten.

G&D PersonalWorkplace-Controller ©G&D

Alle Informationen auf einer Videowand

Die Videowand als zentrales Element im Kontrollraum bietet viele Vorteile in Bezug auf Übersichtlichkeit und Zusammenarbeit. Durch den Einsatz eines Multiviewing-Tools wie dem PersonalWorkplace-Controller Pro Video von G&D können bis zu 26 physikalische Quellen und Streams auf einer Videowand dargestellt werden. Das Layout ist nahezu unbegrenzt flexibel mit hoher Bildqualität bis zu 4K@60Hz.

E-Sports für Profis

KVM-Lösungen sind ein fester Bestandteil im Broadcast – aber auch in E-Sports Anwendungen finden sie ihren Platz. Im letzten Jahrzehnt ist die Popularität vom Profi-Gaming immens gestiegen, mit ihm auch die technologischen Anforderungen an die entsprechende Ausrüstung. Am G&D Messestand 8.B91 wird gezeigt, wie der KVM-Einsatz den gesamten Workflow für Gamer und Produzenten bei Übertragungen von Wettkämpfen oder bei großen Live-Events in Arenen optimiert. Die Systeme werden den Anforderungen der professionellen Gamer gerecht: ein latenzfreier und pixelgenauer Zugriff in Echtzeit auf die Hochleistungsrechner sowie hohe Bildraten von bis zu 240 HZ/s. Produzenten können ebenso in Echtzeit auf die verschiedenen Quellen zugreifen und dank Framerate-Konvertierung die unterschiedlichen Signale skaliert auf einer Videowand oder in Streams für Zuschauer zur Verfügung stellen.