enercity AG erhält moderne Medientechnik von MCI

Die Hauptverwaltung der enercity AG wurde kürzlich mit modernster Medientechnik ausgestattet. Realisiert wurde das Projekt von der Firma MCI, die unter anderem auf Technik von Crestron setzte.

96
Firmenzentrale der enercity AG
Firmenzentrale der enercity AG ©MCI

Im Juni 2022 erhielt MCI von der enercity AG den Auftrag, die sechs Etagen der neuen Konzernzentrale an der Glocksee mit modernster und flexibel einsetzbarer Medientechnik auszustatten. Insgesamt bietet die neue Konzernzentrale Platz für 800 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und ist mit 20.000 Quadratmetern das größte Passivhaus Norddeutschlands.

Im Erdgeschoss befinden sich unter anderem das lichtdurchflutete Atrium, das Betriebsrestaurant und der große Konferenzsaal. Der eigentliche Konferenzbereich mit insgesamt 13 Konferenz- und Besprechungsräumen befindet sich im ersten Obergeschoss. Im fünften Obergeschoss befinden sich die Besprechungsräume des Vorstands. In den Etagen zwei bis vier wurden eine Vielzahl kleinerer Besprechungsräume sowie Networking- und Teambereiche medientechnisch ausgestattet.

Veranstaltungsfläche für bis zu 1.100 Personen

Das Betriebsrestaurant kann mit dem großen Konferenzsaal und dem Atrium für Veranstaltungen mit bis zu 1.100 Personen kombiniert und dann großflächig genutzt werden. Hierfür wurde das Erdgeschoss beispielsweise mit einer Vielzahl von Crestron Deckenlautsprechern, Pan Acoustics Line-Array-Lautsprechern, NEC Präsentationsdisplays in verschiedenen Größen, einem Sennheiser ADN Konferenzsystem, 24 Sennheiser Funkmikrofonen und Panasonic PTZ Kameras ausgestattet, um dieses breite Anwendungsspektrum zu ermöglichen. Zur Darstellung großformatiger Inhalte wurde das Atrium mit einer 7,8 x 4,4 m großen LED-Wand ausgestattet. Die Wand im Konferenzsaal misst immerhin noch 5,4 x 3 m und das Restaurant wurde mit einem von der Decke abgehängten Videowürfel ausgestattet.
Das Audiounterstützungssystem MobileConnect von Sennheiser ermöglicht es, Vorträge in Echtzeit über WLAN auf mobile Endgeräte zu übertragen und Audiodeskriptionen, Simultanübersetzungen sowie den Ton für Infoscreens bereitzustellen.

Generell erfolgt die Bedienung der Medienanlage über eine Vielzahl von installierten 10“ Touchpanels der Firma Crestron.

Medientechnik geplant und installiert von MCI ©MCI

Eine einheitliche Wiedergabe von Bildinhalten und Tonsignalen ist durch die Präsentationskomponenten überall im Konferenz- und Gastraum bzw. im Atrium möglich. Zur visuellen Erweiterung stehen verschiedene mobile Einheiten, bestehend aus 86“ NEC Displays, Rollwagen und Crestron NVX Übertragungsmodulen zur Verfügung. Diese werden an Bodentanks im Raum angeschlossen. Weitere vergleichbare mobile Einheiten sind im gesamten Gebäude verteilt.

„Gerade die komplexen Verschaltungen der Vielzahl der Systeme für die unterschiedlichen Szenarien im Erdgeschoss, machen ein so großes Projekt sehr interessant“, so Sören Stüwe, Projektleiter der MCI. Und weiter: „Auch die Zusammenarbeit mit der verantwortlichen Innenarchitektin Marén Dorstewitz und dem Fachplaner Marcel Körbs von IB Hanusch liefen partnerschaftlich und konstruktiv, so dass das ganze Projekt einfach Spaß gebracht hat.“

Gesundheitszentrum & Chill Room

Im Erdgeschoss befindet sich noch ein Gesundheitszentrum mit verschiedenen Anwendungsbereichen. Dort wurden Pan Acoustics Aufbaulautsprecher, Panasonic und NEC-Displays mit Brightsign Media-Player sowie 10“ Crestron Touchpanels verbaut. Zusätzlich wurden der Shop- und Küchenbereich sowie ein autarker Chill-Room mit Medientechnik und Entertainment-Komponenten wie z.B. einer Playstation ausgestattet.

Konferenzebene der enercity AG

In der Konferenzebene befinden sich vier kleine, sieben mittlere und zwei große Konferenzräume. Die Ausstattung variiert je nach Raumgröße. Sie bieten flexible Nutzungsmöglichkeiten für Besprechungen, Kongresse und Vorträge mit 5 bis 100 Personen. Kleine Räume verfügen über ein 65“ NEC-Display mit Wandmontage, während mittlere Räume bereits mit 86“ NEC-Displays auf elektrisch höhenverfahrbaren Rollwagen ausgestattet sind. Alle Displays sind mit einem Barco ClickShare BYOD System und einem Poly Studio Videokonferenzsystem versehen.

4K-Projektoren von NEC in den großen Konferenzräumen ©MCI

Die beiden großen Konferenzräume sind mit 4K-Projektoren von NEC, aktiven Line-Array-Lautsprechern mit Dante-Modul von Pan Acoustics, Sennheiser TeamConnect Ceiling 2-Mikrofon-Arrays und automatischer Sprecherausrichtung für Videokonferenzen ausgestattet. Das Hörunterstützungssystem MobileConnect und ADN-Konferenzsysteme von Sennheiser, Signalverteilung über DigitalMedia Matrix und NVX IP Module, welche über 7“ und 10“ Touchpanel gesteuert werden sowie Crestron-Komponenten für Mediensteuerung runden die Ausstattung ab. Deckeneinbau- und Wandaufbaulautsprecher von Biamp und Crestron sorgen für die Hintergrundbeschallung in den Fluren und Freiflächen.

Netzwerk- und Teambereiche

In den Obergeschossen zwei bis vier befinden sich weitere kleinere Besprechungsräume sowie verschiedene Netzwerk- und Teambereiche. Diese sind mit teils mobilen 65“-86“ NEC-Displays und BrightSign Digital Signage Playern ausgestattet. Größere Displays sind zusätzlich mit Poly Studio Videokonferenzsystemen ausgestattet. Hier können Besprechungen, Konferenzen oder Präsentationen mit bis zu zehn Personen abgehalten werden.

Im fünften Obergeschoss befindet sich der Vorstandskonferenzraum, der ähnlich wie die großen Konferenzräume im ersten Obergeschoss ausgestattet ist. Die dazugehörige Terrasse wurde mit wetterfesten Außenlautsprechern von Pan Acoustics, einem 86“ NEC-Display und einem Rollwagen ausgestattet.

Vorstandsbüros

Die Vorstandsbüros erhielten eine individuelle medientechnische Ausstattung mit 86“ Großformatdisplays, die für Präsentationen und Videokonferenzen genutzt werden können. Sowohl drahtlose (über Click Share) als auch drahtgebundene Signalübertragung von mobilen Endgeräten wird unterstützt. Die Bedienung erfolgt über ein Crestron 10“ Touchpanel auf dem Tisch.

Die Besprechungs-, Vernetzungs- und Teamräume im fünften Obergeschoss sind ähnlich ausgestattet wie in den unteren Etagen, inklusive Deckeneinbaulautsprecher für die Hintergrundbeschallung.

Die Eröffnungsfeierlichkeiten fanden am 7. September im zuvor fertiggestellten Atrium statt. Die Gesamtabnahme erfolgte im Dezember 2023.