Imagine präsentiert konvergente Aviator Automation

Imagine Communications hat Aviator Automation auf der NAB dem Markt vorgestellt. Die Lösung ermöglicht die multimodale Bereitstellung von Channels on-premise oder in der Cloud.

18
Aviator von Imagine Communications orchestriert und automatisiert standortübergreifende und multimodale Abläufe über eine gemeinsame Benutzeroberfläche
Aviator von Imagine Communications orchestriert und automatisiert standortübergreifende und multimodale Abläufe über eine gemeinsame Benutzeroberfläche ©Imagine

Imagine Communications hat auf der NAB 2024 die Automatisierungslösung Aviator Automation vorgestellt. Sie ermöglicht Medienunternehmen die standortübergreifende und multimodale Bereitstellung von Kanälen in einem einheitlichen On-Premise- und Cloud-Ökosystem.

Aviator Automation bietet ein gemeinsames Steuerungssystem für Playout, Master Control und Live-Integration – unabhängig davon, wo sich die Ressourcen für den Betrieb dieser Kanäle befinden – sowie eine nahtlose operative Koordination für lineare und vernetzte TV-Kanäle (CTV).

Mit Aviator Automation können Medienunternehmen die beste Mischung aus lokalen und Cloud-gehosteten Kanälen wählen und gleichzeitig ein gemeinsames Steuerungssystem nutzen, um einen konsistenten und unterbrechungsfreien On-Air-Betrieb zu gewährleisten. Diese operative Kontinuität – gemeinsame Workflows für On-Premise- und Cloud-Playout – reduziert laut Imagine den operativen Aufwand durch ein Toolset, das für alle Arten von Kanälen funktioniert, unabhängig davon, wo sie bereitgestellt werden. Dies gelte auch für Kanäle, die von Playout-Engines unterstützt werden, die sich in verschiedenen Gebäuden oder Städten befinden oder zwischen On-Premise und Public Cloud aufgeteilt sind, heißt es in einer Mitteilung des Unternehmens.

„Unabhängig davon, ob Medienunternehmen die Anzahl der Kanäle erhöhen, Einrichtungen konsolidieren oder Broadcast- und Digital-Workflows zusammenführen wollen, bietet Aviator Automation eine einheitliche Lösung, mit der sie Größenvorteile und betriebliche Einsparungen erzielen und sich gleichzeitig an die sich ändernden Anforderungen der Kanalbereitstellung anpassen können“, sagt Brendon Mills, General Manager, Playout und Networking bei Imagine. „Wir glauben, dass diese Art von konvergentem Ansatz unseren Kunden die niedrigsten Gesamtbetriebskosten sowie den flexibelsten Weg zur Implementierung von Multisite- und Multimodal-Operationen bietet.“

Brendon Mills, General Manager, Playout und Networking bei Imagine ©Imagine

Aviator Automation lässt sich in die Nexio-Medienserver, das integrierte Versio-Playout und die Magellan-Routing-Steuerung von Imagine integrieren und unterstützt die Platinum-Router von Imagine sowie eine Vielzahl von SDI- und IP-Routing-Infrastrukturen von Drittanbietern für SMPTE ST 2110- und MPEG-2-Transportstromsysteme vor Ort und in der Cloud. Es kann auch in andere Systeme von Drittanbietern integriert werden, einschließlich Amagi CLOUDPORT und Singular.live graphics. Diese Integrationspunkte funktionieren für geplantes Playout, Live-Event-Integration und Master-Control-Operationen und ermöglichen es Medienunternehmen, eine breite Palette anspruchsvoller Workflows zu unterstützen, die von allen gängigen Transportsystemen angetrieben werden und die Anforderungen komplexer Werbemodelle erfüllen.

Aviator Automation baut auf Aviator Orchestrator auf und ermöglicht Multisite-Workflows zur Unterstützung anspruchsvoller Channel-Redundanz- und Disaster-Recovery-Lösungen, bei denen Inhalte, Playlists, Metadaten und Status über mehrere Standorte hinweg synchronisiert werden. Dadurch wird laut Imagine sichergestellt, dass alle Channel Engines jederzeit über die richtigen Inhalte verfügen und eine echte Multisite-Redundanz gewährleistet ist.

Aviator Automation setzt Änderungen effizient um, wenn sich die betrieblichen Anforderungen im Laufe der Zeit ändern. Es unterstützt eine Reihe von Redundanzstrategien, von den üblichen N+1-, N+M- und 1+1-Ansätzen bis hin zu Konfigurationen, die einen Hauptkanal und bis zu vier Backups unterstützen. Neben der Redundanz für 24/7-Kanäle können temporäre Backup-Kanäle hoch- und heruntergefahren werden, um die Abdeckung während geplanter Wartungsarbeiten oder für die Berichterstattung über hochwertige Sonderveranstaltungen zu gewährleisten.

Mills erklärt weiter: „Da unsere Kunden zunehmend gefordert sind, mit weniger Mitteln mehr zu erreichen, ist Aviator Automation die richtige Lösung zur richtigen Zeit. Sie ermöglicht es, mit der gleichen Anzahl von Mitarbeitern mehr zu erreichen. Sie ermöglicht einen schnelleren Auf- und Abbau von Kanälen. Und, was am wichtigsten ist, sie ermöglicht es Medienunternehmen, mehr Zuschauer auf mehr Plattformen zu erreichen und so mehr Einnahmen zu generieren.“

Anzeige