Neue DJI Air 3: Zwei Primärkameras für ein halleluja

Mit der DJI Air 3 hat das chinesische Technologieunternehmen eine Drohne mit zwei Primärkameras, omnidirektionaler Hinderniserkennung, langer Flugzeit und einer spannenden Ladefunktion vorgestellt.

49
DJI Air 3
DJI Air 3 ©DJI

DJI hat heute die DJI Air 3 vorgestellt. Die neue Drohne ergänzt die Air-Serie um eine Version mit zwei Primärkameras. Mit einer Weitwinkelkamera und einer mittleren Telekamera mit 3fach-Zoom ermöglicht sie Piloten die optische Verdichtung ihrer Aufnahmen und bietet eine mittlere Brennweite für die Liebhaber von Luftaufnahmen. Mit ihren zwei Kameras kann die Drohne 48 MP Fotos und HDR-Videos in 4K/60 fps aufnehmen. Bis zu 46 Minuten Flugzeit, omnidirektionale Hinderniserkennung und das O4 HD Videoübertragungssystem sind weitere Leistungsmerkmale.

Zwei Primärkameras: Weitwinkel- und Telekamera

Die DJI Air 3 ist das erste Dual-Primär-Kamerasystem der Air-Serie mit einer Weitwinkelkamera mit 1/1,3-Zoll-CMOS-Sensor und einer Telekamera mit 1/1,3-Zoll-CMOS-Sensor und 3-fach-Zoom in einem kompakten Gehäuse. Beide Kameras haben die gleiche Sensorgröße, aber unterschiedliche Brennweiten.

Mit der Weitwinkelkamera können weite Landschaften vollständiger erfasst werden. Sie bietet eine Pixelgröße von 2,4 μm, eine äquivalente Brennweite von 24 mm und eine Blende von f/1,7. Die Telekamera mit 3-fach Zoom hat eine Pixelgröße von 2,4 μm, eine äquivalente Brennweite von 70 mm und eine Blende von f/2,8. Die Telekamera mit 3-fach optischem Zoom.

Beide Kameras liefern 48-Megapixel-Fotos, die nicht nur lebensechte Details liefern, sondern auch das nachträgliche Beschneiden für eine einfache sekundäre Komposition unterstützen.

Das Fluggerät verfügt über zwei 1/1,3″ CMOS-Sensoren, Dual Native ISO für die direkte Ausgabe von HDR-Videos in 4K/60fps. Beide Kameras unterstützen die Farbmodi 10-Bit D-Log M und 10-Bit HLG. Der 10-Bit-D-Log-M-Modus sorgt dafür, dass mehr Lichter und Schattendetails erhalten bleiben, um die Flexibilität in der Postproduktion zu erhöhen.

Die DJI Air 3 ist auch die erste Drohne der Air-Serie, die 2,7K (9:16) vertikale Videoaufnahmen unterstützt, die schneller und einfacher auf Social Media Plattformen veröffentlicht werden können.

Mehr Flugzeit und Akkumulationsfunktion beim Laden

Im Vergleich zum Vorgängermodell bietet die DJI Air 3 eine um 48% längere Flugzeit von bis zu 46 Minuten. Die neue Akkuladestation unterstützt eine Akkumulationsfunktion. Piloten können die Funktionstaste drücken und halten, um die verbleibende Leistung mehrerer Akkus auf den Akku mit der höchsten verbleibenden Leistung zu übertragen.

Omnidirektionale Hinderniserkennung und O4-Videoübertragung

Die DJI Air 3 ist die erste Drohne der Air-Serie mit omnidirektionaler Hinderniserkennung. Diese Funktion ermöglicht eine umfassende Wahrnehmung der Umgebung, so dass die Drohne Hindernisse in allen Richtungen erkennen kann. Die Vorder- und Rückseite der Drohne sind mit einem Paar Fischaugenobjektiven ausgestattet, um eine Erkennung nach vorne, hinten, links, rechts und oben zu ermöglichen, während die Unterseite mit zwei Objektiven und einem 3D-ToF ausgestattet ist, um eine omnidirektionale Hinderniserkennung zu ermöglichen.

Wenn ein Hindernis erkannt wird, kann die Drohne auch APAS 5.0 verwenden, um Hindernisse aktiv zu vermeiden und ihnen auszuweichen, was eine unterbrechungsfreie Aufnahme und damit ein deutlich verbessertes Flugerlebnis gewährleisten soll. Die ActiveTrack-Funktion soll die Hände des Piloten weiter entlasten und arbeitet mit der verbesserten Rückkehrfunktion (Advanced RTH)8 zusammen, um einen vollautomatischen Flug und eine sorgenfreie Rückkehr zu ermöglichen.

Das O4-Videoübertragungssystem der nächsten Generation verleiht der DJI Air 3 eine herausragende Leistung. Es bietet nicht nur eine Übertragungsreichweite von bis zu 20 km, sondern verbessert auch die Übertragungsstabilität, um Ruckeln in der Live-Ansicht zu vermeiden und so die Flugsicherheit zu erhöhen. Es unterstützt Live-Feeds mit bis zu 1080p/60fps. Das Frequenzband in Europa wurde um 5,1 GHz erweitert. Dadurch soll die Übertragungsleistung erhöht werden, um Piloten mehr Vertrauen und Sicherheit zu geben.

Preise und Verfügbarkeit

Die DJI Air 3 kann ab sofort unter store.dji.com und bei autorisierten Handelspartnern bestellt werden. Der Versand beginnt heute in den folgenden Konfigurationen:

  • DJI Air 3 (DJI RC-N2 Fernsteuerung) zum Preis von 1.099 EUR
  • DJI Air 3 Fly More Combo (DJI RC-N2 Fernsteuerung) zum Preis von 1.349 EUR
  • DJI Air 3 Fly More Combo (DJI RC 2 Fernsteuerung) zum Preis von 1.549 EUR