Neuer LiveU-Receiver integriert ST2110-Standard mit LRT

Das LiveU EcoSystem unterstützt jetzt auch den SMPTE ST 2110 Standard in nahtloser Integration mit LRT. Dazu hat das Unternehmen den neuen Receiver LU4000 vorgestellt.

66
LiveU LU4000 ST2110
LiveU LU4000 ST2110 ©LiveU

LiveU stellt heute seinen 4K/Quad HD Videoserver für eine ST 2110 Infrastruktur vor. Mit dieser neuesten Erweiterung des LiveU EcoSystems will das Unternehmen eine effiziente und anpassungsfähige Lösung anbieten, um qualitativ hochwertige LRT (LiveU Reliable Transport) Video Feeds von jeder LiveU Sendeeinheit zu empfangen und diese dann nahtlos als 2110-kompatible Streams auszugeben. Der LU4000 ST 2110-Empfänger sorgt für eine unterbrechungsfreie Verbindung zwischen Drehort und Sendestation und fungiert als All-in-One-Empfänger innerhalb der Videosignalkette.

4K Video

Der neue Receiver kann entweder einen 4K Video Feed oder bis zu vier Full HD Feeds gleichzeitig empfangen und erweitert damit die Skalierbarkeit des ST 2110 Standards. Der LU4000 ST 2110 lässt sich unabhängig von der Netzwerkkonfiguration schnell einrichten, so LiveU. Automatisierte Prozesse sollen für kürzere Vorbereitungszeiten und schnellere Ergebnisse sorgen, etwa beim Routing, Switching und der Verarbeitung von Video-, Audio- und Datenströmen.

NMOS und aktuellste Redundanz-Standards

Der LU4000 ST 2110 ist vollständig NMOS-kompatibel, was sich unter anderem in einer vereinfachten Geräteerkennung und -steuerung niederschlagen soll. Redundanz spielt ebenfalls eine zentrale Rolle. Der LU4000 ST 2110 erfüllt den SMPTE-Standard 2022-7 für Redundanz. Anwender sollen von einer stabilen Stream-Übertragung und einer hardwarebasierten PTP (Precision Time Protocol)-Feed-Synchronisation profitieren, die wiederum einen absolut zuverlässigen Betrieb gewährleisten soll.

Yulia Rozmarin, Leiterin Produkt-Management bei LiveU, sagte hierzu: „Die IP-Technologie durchdringt zunehmend den gesamten Workflow unserer Kunden. Wer heute eine eigene Broadcast-Infrastruktur auf- oder ausbauen will, setzt zuerst auf IP. Während die Vorteile einer vollständigen ST 2110 Live-IP-Infrastruktur auf der Hand liegen, haben uns Kunden immer wieder von der Komplexität und den besonderen Ansprüchen an ihre Verwaltung berichtet. Wir können diese Komplexität nun reduzieren, indem wir die Notwendigkeit zum Betrieb mehrerer Receiver und Transcoder beseitigen und einen fließenden Übergang zwischen LRT and ST 2110 gewährleisten. So können unsere Kunden die kreativen Möglichkeiten, die das LRT-betriebene LiveU EcoSystem eröffnet, direkt mit ihrer SMPTE ST 2110-Infrastrukur verbinden – und das auf eine besonders einfache und zuverlässige Weise.“