Eurovision Sport setzt für Radsport-WM auf LiveU-Technik

Für die Übertragung der Signale und eine IP-Backup-Lösung setzte Eurovision Sport bei der UCI Rad-Weltmeisterschaft auf LiveU Technologie.

88
LiveU bei den 2023 UCI Cycling World Championships
LiveU bei den 2023 UCI Cycling World Championships ©LiveU

Eurovision Sport, die auf Sportrechte und -übertragungen spezialisierte Tochtergesellschaft der European Broadcasting Union (EBU), hat sich für die LiveU-Technologie entschieden, um die UCI Rad-Weltmeisterschaften 2023 zu produzieren. Durch den Einsatz der IP-Video-Lösungen von LiveU konnte Eurovision Sport flexibel und kosteneffizient über das größte Radsportereignis aller Zeiten berichten.

©Actua

Das Sportevent fand in Schottland statt, wo Eurovision Sport sein Broadcast Operation Centre (BOC) bei der BBC Scotland in Glasgow eingerichtet hatte. Es war das erste Mal, dass die Union Cycliste Internationale (UCI – Dachverband der internationalen Radsportverbände) ihre verschiedenen Weltmeisterschaften in einer einzigen integrierten Veranstaltung zusammenfasste. Insgesamt wurden 13 Weltmeisterschaften in sieben Disziplinen ausgetragen, darunter Mountainbike, Straßen- und Bahnradsport (Männer und Frauen) sowie Para-Radsport.

LiveU bei der Rad-WM: Zwei Hauptanwendungsfälle

Franck Choquard, Leiter „Content & Plattforms“ bei Eurovision Sport, sagte hierzu: „Die Veranstaltung war ein riesiges Projekt mit einem klaren Ziel: Wir wollten innovative Technologien einsetzen, um kosteneffizienter zu produzieren und gleichzeitig die Ausfallsicherheit vor Ort zu gewährleisten. Unsere Gespräche mit LiveU drehten sich daher um zwei Hauptanwendungsfälle. Zum Ersten ging es darum, Signale von verschiedenen Drehorten – darunter von Motorrädern, Hubschraubern und anderen beweglichen Fahrzeugen – sowie von den ENG-Teams zum BOC zu übertragen, das von unserem Produktionspartner Actua Films betrieben wurde. Dies war zweifellos kostengünstiger als die Verwendung von Funkstrecken und verschaffte uns die nötige Flexibilität. Die zweite Aufgabe bestand darin, das Netzwerk aus zehn Veranstaltungsorten in ganz Schottland mit einer ‘ultimativen Backup-Lösung’ abzusichern. Hierfür benötigten wir eine robuste, IP-basierte Lösung mit Bonding-Unterstützung. Die LiveU Technologie erlaubte uns, von jedem relevanten Standort aus zwei Feeds zu übermitteln.”

©Actua

Die Produktionsfirma Actua Films setzte insgesamt zwölf LU800 Übertragungseinheiten ein, die jeweils im Multikameramodus betrieben wurden. Sie dienten sowohl zur Erfassung der Inhalte von Events wie den Para-Road-Rennen oder dem Mountainbike Marathon aber auch zur Sicherung der Signale.

Neben der Bereitstellung von Live-Feeds profitieren Eurovision Sport und seine Kunden auch von den Produktions- und Distributionslösungen von LiveU. Eurovision Sport entwickelte erfolgreich ein hybrides Modell, das bei dieser Gelegenheit zum Einsatz kam.

©Actua

Dabei wurde SDI, wann immer möglich, im BOC Center eingesetzt und durch LiveU Cloud Services abgesichert. Choquard beschreibt den Ablauf wie folgt: “Wir haben sowohl LiveU Matrix als auch Cloud Connect eingesetzt, um die Produktionsfeeds in LRT oder SRT an unsere Abnehmer zu liefern. Unseren eigenen Digital Content Hub nutzen wir in Kombination mit dem LiveU EcoSystem. Einige unserer Abnehmer wollten Zugang zu einer Menge Material für ihre digitalen Plattformen, aber keine hohen Ausgaben für die Satelliten-Feeds tätigen. Unser LiveU-Workflow war dafür perfekt geeignet. Bei einigen Veranstaltungen haben manche Abnehmer dann ihre eigenen Remote-Produktionen erstellt.”