Arabischer Ü-Wagen-Spezialist nutzt Lawo-IP-Lösungen

Media Mania, eine auf Ü-Wagenbau und Broadcast-Dienstleistungen spezialisierte Produktionsfirma in den Vereinigten Arabischen Emiraten, hat unlängst seinen neuesten Ultra-High-Definition (UHD)-Ü-Wagen mit einem Lawo mc²56 MkIII Audioproduktionspult und Lawo-Stageboxen ausgerüstet.

44
UHD1-Ü-Wagen von Media Mania mit Lawo mc²56 MkIII Audioproduktionspult
UHD1-Ü-Wagen von Media Mania mit Lawo mc²56 MkIII Audioproduktionspult ©Lawo

Unter der Leitung von Gründer und CEO Roland Daou entwickelte sich Media Mania zu einem der wenigen Unternehmen in der MENA-Region und den Golfstaaten, das eigene Ü-Wagen entwickeln, bauen, installieren und betreiben kann. „Wir wollen den Broadcast- und Streaming-Sektor in der Golf- und MENA-Region sowohl für TV-Sender als auch Privatkunden bedienen“, so Daou. Mit der neuen technischen Ausstatung von Lawo leistet Media Mania Pionierarbeit in der Region und deckt nun ein noch breites Spektrum an Produktionsanforderungen ab. Ziel dabei ist die Ausrichtung hochkarätiger Sportereignisse und die Gewinnung renommierter Kunden.

Um für den bevorstehenden Übergang zu 4K High Dynamic Range (HDR) Standards in der Produktionswelt gerüstet zu sein, hat das Unternehmen 4K HDR Ü-Wagen und 4K Portable Production Units (PPU) entwickelt, die bereits im Einsatz sind. Daou betont: „Stabilität, Redundanz und Zuverlässigkeit sind bei der Ausstattung von Ü-Wagen die entscheidenden Faktoren. Dabei ist es wichtig, entsprechend renommierte Hersteller auszuwählen – und für die Audiokomponenten war Lawo eine offensichtliche und ideale Wahl.“

Waddah Thabit, Chief Technology Officer bei Media Mania, bewertet die Workflows, die das Lawo mc²56 Audioproduktionspult bietet, mit den Worten: „Das mc²56 verfügt über eine Vielzahl von fortschrittlichen Features, die sorgfältig entwickelt wurden, um die Effizienz des Workflows zu verbessern, die Produktivität zu steigern und eine ergonomische und intuitive Bedienung zu ermöglichen. Die Anwender können das Pult auch in stressigen Situationen sicher bedienen.“ Das Lawo mc²56 MkIII Pult bietet Toningenieuren die Möglichkeit der Zwei-Personen-Bedienung mit dezentraler Steuerung aller Parameter, einschließlich Bank- und Layer-Auswahl, EQ-Bedienung und Dynamiksteuerung. Darüber hinaus optimiert Touch-Bedienung die Bedienabläufe der Konsole für die VCA- und Bus-Zuweisung, die Auswahl von Meter Pickup/Mode und die N-1-Konfiguration. Waddah: „Ein weiteres Beispiel für die fortschrittliche Funktionalität ist das „Button Glow“-Feature für die Farbcodierung der Kanalzüge sowie die hinterleuchteten Drehgeber, die eine bessere Sichtbarkeit und Benutzerführung auch in schwach beleuchteten Umgebungen gewährleisten.“

Die arabischen Anwender loben auch das Monitoring und Metering des mc²56, das ein permanentes Metering der zentralen 16 Fader bietet. Die integrierten lokalen Ein- und Ausgänge sorgen für umfangreiche Anschlussmöglichkeiten. Um die Effizienz des Workflows weiter zu steigern, können Anwender auch Geräte von Drittanbietern direkt an die Konsole anschließen, beispielsweise für Monitoring, Metering, Kopfhörer oder Steuerungssignale. Darüber hinaus vereinfacht das integrierte Reveal Panel in der Overbridge beispielsweise die Kennung von Surround-Kanälen, die einem Fader in einer 5.1-Surround-Mischung zugewiesen sind.

Für optimierte Performance in IP-Videoproduktionsumgebungen werden Standards wie natives ST2110, AES67, RAVENNA und DANTE umfänglich unterstützt. Das revolutionäre LiveView Feature ermöglicht Thumbnail-Previews von Videostreams direkt in den Fader-Label-Anzeigen. Hohe Netzwerk-Performance erreichte man mit dem mc²56 durch Funktionen wie IP Easy für einfaches Netzwerk-Setup und DSCA Dynamic Surface to Core Allocation. Das Lawo mc²56 empfiehlt sich nach Angaben des Unternehmens damit als erste Wahl in komplexen IP-basierten Produktionsinfrastrukturen.

Daou betont die tiefgreifende Bedeutung dieser hochmodernen Technologie für die Ü-Wagen von Media Mania: „Mit unserer fortschrittlichen Technologie bedienen wir nicht nur den anspruchsvollen lokalen Markt, der erstklassige Qualität verlangt, sondern bieten auch Kunden auf der ganzen Welt vorbildliche Ergebnisse bei ihren Produktionen.“ Die langjährige Treue von Media Mania zu Lawo – basierend auf ihrer Erfahrung mit mc² Audiosystemen, AV-Geräten und dem Steuerungssystem VSM – und ihr Engagement für eine Weiterführung dieser engen Partnerschaft stehen für das gemeinsame Streben nach Spitzenleistungen.