Broadcast Solutions baut überdimensionalen Ü-Wagen für Supersport

Andere Länder, andere Sitten. Aufgrund der südafrikanischen Verkehrsvorschriften konnte Broadcast Solutions einen sehr großen Ü-Wagen für Supersport bauen. Der IP1 produziert in Ultra HD und kann flexibel für verschiedene Aufträge konfiguriert werden.

570
Supersport IP1 OB van
Supersports neuer Übertragungswagen IP1 ©Broadcast Solutions

Broadcast Solutions hat einen neuen Übertragungswagen mit der Bezeichnung IP1 an Supersport geliefert. Aufgrund der südafrikanischen Verkehrsvorschriften ist der neue Truck wahrscheinlich einer der größten Übertragungswagen, die jemals gebaut wurden: Er ist 16 Meter lang, 4,3 Meter hoch, 2,6 Meter breit, wenn er fährt, und 5 Meter breit, wenn er ausgefahren ist.

Produktionsequipment

Dank dieser zusätzlichen Größe konnte Broadcast Solutions eine noch nie dagewesene Produktionskapazität in einem einzigen Fahrzeug realisieren und gleichzeitig eine komfortable Arbeitsumgebung beibehalten. Das Produktionsequipment umfasst ein Sony XVS 9000 4 M/E Mischpult, ein Calrec Artemis Audiomischpult mit 64 Fadern und Platz für bis zu 14 EVS Replay Operatoren. Der Ü-Wagen ist für 30 Kameras verkabelt, darunter Sony 3500 Ultra HD, 5500 Super-Motion und 4800 Ultra-Motion Kameras.

Die interne Konnektivität verwendet durchgängig SMPTE ST2110. SNPs von Imagine Communications sorgen für die SDI/IP-Konvertierung und Videoverarbeitung.

Systemsteuerung durch Hi

Die gesamte Steuerung des Ü-Wagens erfolgt über das von Broadcast Solutions entwickelte Hi Human Interface System. Dabei handelt es sich um eine Steuerungsebene, die eine automatische Erkennung und Konfiguration aller Systeme sowie eine intuitive Benutzerumgebung bietet, die schnelle, sichere und präzise Einstellungen und Übergänge ermöglicht.

Dheshnie Naidoo, Produktionsleiter bei Supersport. “Wir mussten in der Lage sein, viele dieser Events in Ultra HD für die weltweite Ausstrahlung zu produzieren, also brauchten wir einen neuen Ü-Wagen, der mit allen notwendigen Tools ausgestattet ist und den wir sehr schnell für jeden Auftrag konfigurieren können.”

JP Delport, Geschäftsführer von Broadcast Solutions UK, fügte hinzu: “Durch den Einsatz von IP- und Software-Tools ist das Entwicklungsteam von Broadcast Solutions nun in der Lage, enorme Produktionskapazitäten in Ü-Wagen zu integrieren. Was den Supersport IP1 so aufregend macht, ist die Tatsache, dass wir den Aufbau größer gestalten durften, als es in Europa erlaubt wäre, und so viel mehr Arbeitsraum schaffen konnten. Alle sitzen zusammen in einem Lkw und haben trotzdem einen komfortablen Arbeitsplatz.”

Der neue Truck wurde in den Werkstätten von Broadcast Solutions in Bingen am Rhein gebaut und dann mit einer Sondergenehmigung nach Hamburg gebracht, wo er auf dem Seeweg nach Südafrika verschifft wurde.