Ü12 von TV SKYLINE besticht durch innovatives Raumkonzept

TV SKYLINE hat einen neuen Ü-Wagen vorgestellt. Der Ü12 basiert auf aktuellster 12G-Technologie und ist in der Lage in UHD und HDR zu produzieren. Das All-In-One-Fahrzeug wurde mit platzsparender Technik ausgestattet, um der Crew ein Maximum an Komfort zu bieten.

370
TV SKYLINE Ü12 Ü-Wagen Innenansicht
Ü12: Viel Platz auf engem Raum, erreicht durch ein innovatives Raumkonzept ©TV SKYLINE

Mit dem Ü12 hat TV SKYLINE einen neuen UHD-fähigen Ü-Wagen vorgestellt. Aufgebaut ist der neue Ü-Wagen 3,75 Meter breit, 18 Meter lang (inkl. offener Hebebühne) und 4 Meter hoch (4,30 Meter mit ausgefahrener Hydraulik). “Im Zuge der allgemeinen Weiterentwicklung von TV SKYLINE standen wir vor der Frage, was unseren bestehenden Fuhrpark optimal ergänzt”, so Wolfgang Reeh, Geschäftsführer von TV SKYLINE. Die neue Flexibilität im Fuhrpark sei nicht zuletzt wichtig, um effizienter produzieren zu können.

Außenansicht des All-In-One Trucks

Das neueste Fahrzeug des Mainzer Produktionsdienstleisters ist für mittelgroße Produktionen mit bis zu 16 Grass Valley LDX 150 Kameras (SMPTE) ausgelegt. Um den Platzbedarf gering zu halten, wurde auf einen zusätzlichen Rüstwagen verzichtet und die Technik ebenfalls im Ü12 untergebracht. Im neuen Ü-Wagen finden bis zu 15 Personen bequem Platz. Allein in der Bildregie gibt es sieben Arbeitsplätze, sechs in der Bildtechnik und zwei in der Tonregie. 

12G-Video und IP bei Audio und Kommunikation

Der Ü12 ist mit modernster Technik ausgestattet, um den Anforderungen aktueller und zukünftiger Produktionen gerecht zu werden. Der Ü-Wagen basiert auf 12G-SDI und kann somit in UHD / HDR produzieren. Der Bau eines IP-basierten Ü-Wagens kam nicht in Frage. “Natürlich haben wir diese Option geprüft. Bei einem solchen Fahrzeugkonzept hätten wir mit IP keine Vorteile gehabt – weder bei den Kosten noch bei der Funktionalität”, so Reeh. 

Obwohl TV Skyline bei der Videoverarbeitung auf klassisches Baseband setzt, ist IP dennoch mit an Bord. Reeh erklärt, dass man bei der Kommunikation und der Audio-Verarbeitung bereits auf das Internet-Protokoll setzt: “IP ist kleinteilig und komplex. Im Bereich Audio und Kommunikation über IP haben wir aber bereits eine Expertise im Haus aufgebaut, die es uns erlaubt, in Nuancen den einen oder anderen kleinen Vorteil in der Produktion zu nutzen. Außerdem sind in diesem Bereich keine zusätzlichen Kosten entstanden.”

Tonregie des Ü12: Dolby Atmos ist an Bord

Technisch vertraut TV SKYLINE in der Tonregie auf ein Lawo mc2 36 mit 32 Fadern und 192 Kanal Mehrspuraufzeichnung. Das Abhören erfolgt über ein Dolby Atmos-fähiges Genelec 5.1.4 Abhörsystem mit DSP. Riedel Communications ist, wie schon bei früheren Projekten, mit einem Artist Intercom System mit sechs Funkkreisen an Bord. Außerdem kommen acht Bolero Beltpacks und vier Bolero Antennen zum Einsatz. 

Platzsparende Zentraleinheit: Ross Video Acuity Production Switcher

Rackspace ist kostbares Gut im Ü12

Eine Besonderheit des neuen Ü12 ist der vielseitige Videomischer. Der 12G / 3M/E Acuity von Ross Video ist nicht nur mit sechs Keyern pro M/E und 3D DVEs inklusive Warp und Curvilinear Effekten ausgestattet. Es fungiert auch als zentrale Kreuzschiene, übergreifender Multiviewer sowie Embedder und De-Embedder. “Bei diesem Fahrzeug haben wir aus der Not eine Tugend gemacht. Die Not war, dass wir um jeden Quadratzentimeter Platz im Fahrzeug kämpfen mussten, um am Ende möglichst viel Arbeitsraum für die Menschen und gleichzeitig möglichst viel Platz für das Equipment zu haben. Mit der Zentraleinheit von Ross konnten wir einiges an 19-Zoll-Rackspace einsparen”, freut sich Reeh.

“Wir haben viele verschiedene Kunden und Projekte unterschiedlicher Größe – von Fußball über Motorsport bis hin zu Kunst- und Kulturveranstaltungen. Ich bin froh, dass wir jetzt einen hochleistungsfähigen All-in-One Ü-Wagen im Arsenal haben, der uns hilft, Kosten zu sparen und die Umwelt zu schonen, wenn die Produktionsanforderungen entsprechend sind. Es macht einfach einen großen Unterschied, ob man mit einem oder zwei 40-Tonnern unterwegs ist”, so Reeh. 


Weitere Informationen zum neuen Ü12 finden Sie auf der Website von TV SKYLINE.

Relevante Unternehmen