Guter Verkaufsstart für die neue Sony F65-Kamera

Sony hat mit der weltweiten Auslieferung der F65-Kamera (Foto) begonnen und meldet mit rund 400 Vorbestellungen einen Traumstart für die auf der NAB 2011 vorgestellte Kamera. Die F65 ist mit einem 8K-CMOS-Sensor mit 20 Megapixeln bestückt, der Aufnahmen mit einer Auflösung von bis zu 4K ermöglicht. Mit der linearen 16-Bit-RAW-Ausgabe ermöglicht die F65 von Sony einen vollständigen End-to-End 4K-Workflow.

3
Guter Verkaufsstart für die neue Sony F65-Kamera

„Die Auslieferung der ersten F65 steht für eine bedeutende technologische Weiterentwicklung für Filmschaffende und wir sind sehr gespannt darauf, was sie mit diesem neuen Werkzeug alles ins Leben rufen werden“, sagt Howard Stringer, Chairman, CEO und Präsident der Sony Corporation bei der Übergabe der weltweit ersten F65 an Otto Nemenz, Präsident von Otto Nemenz International Inc. Die Übergabe erfolgte während des Sony Open Golf Tournaments auf Hawaii.

In Europa ist die Auslieferung an mehrere Kunden wie Photocinerent in Frankreich, CVP und Top-Teks in Großbritannien und Band Pro in Deutschland bereits im Gange.

Das Herzstück der F65 ist der neu entwickelte 8K-Sensor von Sony mit insgesamt 20 Megapixeln, der heute schon makellose HD-, 2K- und 4K-Auflösung meistert und im Zuge der technischen Weiterentwicklung künftig noch weit darüber hinaus gehen soll. Um Hersteller übergreifenden End-to-End-Workflows im 4K-Format den Weg zu bereiten, bietet Sony seinen Partnern SDKs zur Integration von F65-RAW-Workflows an. Mit Hilfe der SDKs lassen sich Aufnahmedateien in der benötigten Auflösung aus den Originaldateien im RAW-Format extrahieren, zum Beispiel in HD für Offline-Funktionen oder in 4K für die Postproduktion.

Zu den wichtigsten Partnern, die den RAW-Workflow implementieren, gehören Firmen wie Adobe (Adobe Premiere Pro), AJA, Apple, ASSIMILATE, Avid (Media Composer), Blackmagic Design, Colorfront, Digital Film Tree, FilmLight, Fotokem Nextlab, Image System, LightIron, Quantel, Sony Vegas Pro, The Foundry, The PixelFarm und YoYotta. (2/12)